Dr. Siegfried Kiontke - Physik biologischer Systeme

Dr. rer. nat. Siegfried Kiontke

Dr. Siegfried Kiontke

Nach dem Studium der Physik, mit Nebenfach Chemie, beschäftigt sich Dr. Siegfried Kiontke seit den 70er Jahren mit dem Bereich der Biophotonen und der Wechselwirkung von elektromagnetischen Feldern und physiologischen Vorgängen.

Wissenschaftliche Tätigkeit von Dr. Siegfried Kiontke

Seit 1990 entwickelt Dr. Kiontke Methoden und Geräte zur Diagnose, Therapie und Gesundheitsvorsorge auf der Grundlage der Wechselwirkung zwischen elektromagnetischen Feldern und biologischen Systemen.

Seminare, Vorträge und Bücher von Dr. Siegfried Kiontke

Seine durch jahrelange intensive Vortrags- und Seminartätigkeit gewonnene Erfahrung (zu den Themen Natürliche Umgebungsstrahlung, Elektrosmog, Farben, Erbtoxine, Biophotonen, Fraktale Strukturen, Digitale Substanzspektren, Wechselwirkung von elektromagnetischen Feldern mit Biosystemen, Globale Erwärmung – Klimaforschung, Wasser und seine besonderen Eigenschaften, Bioresonanzphänomene, Grundlagen der Biophysik und deren Anwendung in der Medizin, Epigenetik, Zellphysiologie ) und die wiederkehrende Bitte seiner Hörerschaft, ein Nachschlagewerk anzubieten, gaben den Ausschlag, 2006 das Buch: „Physik biologischer Systeme – Die erstaunliche Vernachlässigung der Biophysik in der Medizin“ zu veröffentlichen.

Zum einen sollte dieses Buch den VitalfeldTechnologie-Anwendern in verständlichen Worten die wichtigsten Grundlagen vermitteln, zum anderen sollte es alle gegenwärtig verfügbaren wissenschaftlich anerkannten oder in Untersuchung befindlichen physikalischen Informationen zum Thema Biophysik in einem Werk zusammenfassen (die Grundlagen von Klima und Biophysik eingeschlossen), um sie als Gesamtwerk zur Verfügung zu haben.

Die Resonanz auf die 1. Auflage dieses Buches und der allgemeine Zuspruch bewirkte, dass 2012 eine erweiterte und überarbeitete Auflage mit 592 Seiten und 361 farbigen Illustrationen und Abbildungen veröffentlicht wurde.

Weitere veröffentlichte Bücher von Dr. Siegfried Kiontke:
„Betriebstemperatur 37° Celsius“ (2007), Co-Autor
„Handbuch VitalfeldTherapie“ (2011), Co-Autor
„Farbe – Ein Lebenselixier“ (2012), Autor
Tatort Zelle“ (2014), Autor